Adventskalender MiniKrimi vom 6. Dezember

 

Es muss nicht immer Apfel sein

„Cordelchen, stell dich nicht so an! Das ist eine Billigproduktion, wir haben nicht ewig Zeit für den Take!“ Regisseur Mike ist der Verzweiflung nahe. Wären seine Haare nicht mit Ultrahaftcreme steil Richtung Studiodecke gestylt, würde er sie sich jetzt raufen. Wie um alles in der Welt war er nur auf den Gedanken gekommen, seinen One-Night-Stand Cordula für diesen Werbespot vorzuschlagen?

Nein, eigentlich darf er sich diese Frage nicht stellen, denn er kennt ja die Antwort. Das Model, das er eigentlich haben wollte, war dem Kunden, dem No-Name-Hersteller eines Plagiats von einer bekannten Haftcreme für dritte Zähne, zu teuer gewesen. Die zweite Wahl war krank geworden, und die Nachricht hatte Mike im Bett ereilt, am Morgen, nachdem er Cordula abgeschleppt hatte. Nachts und nach einer Reihe Lime-Shots hatte sie fantastisch ausgesehen, und auch bei Tageslicht hatte er sie, im Bett und ohne Brille, noch ganz passabel gefunden. Gut genug jedenfalls, um auszuhelfen.

Und nun steht sie da vor der weißen Fototapete mit Wohnzimmer-Amutung, einen Apfel in der Hand. Das Licht war eingestellt, und sie sollte nur noch reinbeißen. Gut, ihre Zähne waren alles andere als strahlend, aber das würde die Technik nachher schon richten.
„Beiß doch endlich rein, Mädel“, ruft Mike. „Und lächeln nicht vergessen!“.

„Ich kann nicht“, sagte Cordula. „Nein, ich tue es nicht. Nicht für alles Geld der Welt“.

Ach so. Darauf versteht er sich. „Du willst mehr Gage“. Na warte, denkt er. Aber – er braucht sie, die Aufnahme muss heute im Kasten sein, das Studio ist nur für ein paar Stunden gebucht. „Ok, ich lege noch zweihundert Öcken drauf“.

„Nein, ich kann nicht in den Apfel beißen, Mike. Ehrlich.“

„Mensch Cordula. Hör zu, machs für mich. Und dann gehen wir zwei schön aus. Nur du und ich. Ok?“

„Du magst mich doch gar nicht.“

„Mögen? Mädel, ich LIEBE dich! Liebe auf den ersten Blick, war das. Du hast mich umgehauen! Komplett. Wir bleiben zusammen, wir zwei!“

„Ehrlich? Für immer?“

„Na klar. Und jetzt beiß rein!“

„Ach Mike. Für dich tu ich alles……“, seufzt Cordula, schüttelt ihre blonde Mähne, strahlt in die Kamera und beißt in den Apfel.

Der Dreh klappt auf Anhieb. Und das ist auch gut so. Denn Cordula bekommt bereits Sekunden später keine Luft mehr. Röchelnd geht sie zu Boden, und noch bevor die Rettungssanitäter eintreffen, ist sie erstickt. Sie hatte ja gesagt, dass sie nicht in den Apfel beißen könne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s