Seit wann liegt Pisa in den Alpen?

Mein großer Traum: einmal eine Rallye mitmachen. Am liebsten den Baltic Sea Circle, 16 Tage ohne Sonnenuntergang bis zum Polarkreis und zurück. Fast hätte ich es dieses Jahr versucht. Aber dann kam das Leben dazwischen. Deshalb ziehe ich meinen imaginären Hut vor denen, die sich auf die Rallyepiste machen. Und helfe, wenn ich kann. Vor allem, wenn es um einen guten Zweck geht. Einmal Europa rauf und runter, von München über die Spanische Wüste bis nach Amsterdam. Wer gewinnt, tut das, um zu helfen. Das Team Roadrunner unterstützt die Deutsche Lebensbrücke mit Sitz in München. Eine der Aufgaben lautet, ein Foto vom schiefen Turm von St. Moritz in die Medien zu bringen. Et voilà: hier ist Eure Bild. Und ich wünsche Euch gute Fahrt und einen guten Platz! Chapeau!

pisa-smUnd zur Auflösung des Titel sei abschließend noch erklärt, dass St. Moritz, ebenso wie Pisa, ganz offensichtlich einen Glockenturm hat, der schief steht……

Advertisements

Ein Kommentar zu “Seit wann liegt Pisa in den Alpen?

  1. Monika Schulze sagt:

    Im Zug auf dem Weg nach St Moritz sende ich dir sehr herzliche Grüsse. Wir planen auch Glacier Express. Aber von dem schiefen Turmhabe ich noch nichts gehört. wie geht es deiner Mama???❤️lich Monika

    Von meinem iPhone gesendet

    >

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s