Adventskalender MiniKrimi vom 5. Dezember

 

Das doppelte Lottchen

Das läuft ja wie am Schnürchen! Neuer Job, toller Laden – genau mein Fall. Und die Chefin ist noch zu haben. Total apart. Souveräner Look, die komplette Domina. Klar, dass sie heute keinen Blick für mich hatte. Aber ich bin sicher, unter diesen langen schwarzen Wimpern hat sie mich gesehen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie mich anspricht. Geduld, Junge. Dann mixt du ihr einen Drink, ich glaube, sie steht auf was total Klassisches. Martini  Cocktail. Und ich bin James Bond und dann geht der Film ab….

Lisa? Mach die Augen auf, ich weiß, dass du wach bist. Das war nur ganz kleine Dosis Rohypnol im Ovomaltine, heute früh. Und jetzt ist es Abend. Lisa, Augen auf. Hier, trink das. Hey, guck nicht so. Du kennst doch unseren Keller? Oder nicht? Kann sein, dass du nicht mehr hier warst, seit wir Verstecken gespielt haben. Schau doch ruhig um, das wird jetzt dein neues Zuhause! Push, so spät. Ich muss los. Dein Laden macht gleich auf. Nein, mein Laden, ab heute. Und vorher muss ich mich noch in deine Klamotten schmeißen. Das ist wirklich das Unangenehmste. So gar nicht mein Stile.  Aber für die Liebe muss man eben Opfer bringen. Wenn du noch wach bist, wenn ich heimkomme, erzähl ich dir, wie es gelaufen ist, mit Niko.

Wahnsinn! Was für eine Nacht! Ich hab doch gewusst, dass sie auftauen wird. Und es hat nicht mal ne Woche gedauert. Sie war gar nicht sauer, dass ich mir n bisschen Mut angetrunken habe. Obwohl sie mir beim Einstellungsgespräch gesagt hat, dass sie Alkohol bei ihren Mitarbeitern nicht toleriert. Sie war überhaupt wie ausgewechselt. Irgendwie weicher. Hat sich zu mir an die Bar gesetzt, statt die Poledancer zu kontrollieren. Ich hab sie angeschaut, und dann war’s um uns geschehen. Wie in diesem Bogart- Film. Casablanca. Ich hatten nie gedacht, dass sie mich gleich mit in ihr Büro nimmt. Aber wow. Sie war ja sowas von geil. Boah….. Wenn das so weitergeht, bin ich nächsten Monat ihr Teilhaber.

Lisa. Du schaust ja grausig aus. Entschuldige. Du hast bestimmt Hunger. Oder Durst? Oder beides? Hier, ne Flasche Wasser und eine Pizza. Ist von gestern. Aber der Hunger treibst runter, denke ich. Ich mach dir den Klebestreifen vom Mund, aber erst e erzähle ich dir, wie es gestern gelaufen ist. Ach wars, heute! Also in der Bar hat keiner was gemerkt. Höchstens, dass die Mädels sich gewundert haben, weil die Chefin so freundlich war. Ich hab sie nicht angebrüllt, und ich hab auch keine gezwungen, mit dem Kunden aufs Zimmer zu gehen, wenn sie nicht wollte. Ich glaube, die werden dich mögen. Ich bin eine viel bessere Chefin als du! Ja und Nico… Ich glaube du hast einen großen Fehler gemacht. Eigentlich zwei. Der Typ ist so süß, du hättest ihn für dich nehmen sollen. Auf jeden Fall hättest du mir nichts ein Foto zeigen dürfen. Du weißt ich steh auf schwarze lange Locken und Sixpack.jedenfalls, Nico hat auch nichts gemerkt! Erst haben wir ein bisschen was getrunken… Und dann sind wir ziemlich schnell in deinem Büro verschwunden. Der Rest ist Schweigen. Nur soviel: es war eine Wahnsinnsnacht. Ich weiß jetzt nicht genau wie ich weiter machen werde. Eigentlich möchte ich mir gerne sagen, dass ich nicht du bin, sondern ich. Warum solle er mich nicht mögen. Ich sehe genauso aus wie du.  Aber irgendwie habe ich Angst davor. Was, wenn ihr mir böse ist weil ich ihn angeschwindelt habe? Je länger ich darüber nachdenke, desto sicherer bin ich, dass du verschwinden musst, Lisa. Tut mir leid!

Ich weiß nicht, irgendwie ist mir diese Frau unheimlich. Als hätte sie zwei Gesichter. Ich kenne sie zwar erst seit zwei Wochen, aber sie ist jetzt völlig anders als am Anfang. Die Mädels und der Kollege an der Bar sagen das auch. Ich glaube ich besuche sie mal daheim. Finde ich eh komisch, es findet immer Ausreden und trifft sich mit mir nur im Büro. Ist doch blöd oder? Vielleicht wächst ihr das alles über den Kopf… So verliebt zu sein.

Niko? Was machst du denn hier? Woher hast du meine Adresse? Wie, klar wohne ich hier alleine. Du siehst doch nur meine Fotos an der Wand, oder? Geräusch? Was für ein Geräusch? Oh, verdammt… Warte mal kurz, ich muss nur die Kellertür zu machen….. Ahhhhhhhh….

Lisa? Was ist….? Lisa?

Das ist nicht Lisa. Das ist Charlotte. Mein Zwilling. Und wenn du ihr hilfst, kriegst du auch eine Flasche übergezogen. Die dumme Kuh ist natürlich voll auf dich abgefahren. Soviel Kriminelle Energie hätte ich ihr gar nicht zugetraut. Mich wochenlang im Keller einzusperren.

Jetzt wird’s nichts mit deinem Traum von der Topless-Bar. Aber wenn ich es mir genau überlege, dann passt ihr beide eigentliche perfekt zusammen. Auch in meinem Kofferraum!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s