Ariadnefaden in Halle

Saal79„Heute werden Sie Zeugen eines Verbrechens, ohne dass Sie befürchten müssen, hinterher unter Eid darüber auszusagen“. Waren die Zuhörer im vollbesetzten Saal 79 im Landgericht Halle erleichtert? Zumindest erheitert. Und so erlebten sie mit Gereon Abendorf den Beginn seiner Trüffelsuche, die schnell zu einer Trüffelsucht wird. Sie lernten Ariane kennen und ihre Gegenspielerin Sophie, die beiden Bracken Agata und Orfilio. Und versetzten sich für 45 Minuten in das herbstliches Fünf-Seen-Land und das Slow-Food-Städtchen San Miniato. Während der Vorfrühling Halle in kühle Dunkelheit hüllte, flockte im Landgericht-Saal der erste Schnee. Drinnen knisterte es zwischen Gereon und der Chemikerin Sophie, und so manchner Zuhörer mag einen Hauch von Trüffeln erahnt haben.

Wie es weiter geht mit dem genialen Meisterkoch? Ob er den Stern im Trüffelhimmel erringt? Wird Ariane ihre Liebe zu ihm neu entdecken? Oder verdreht Sophie Gereon den Kopf? Ziehen die beiden in die Toscana? Oder erlebt der Wilde Hund eine neue Romanze?

Das alles steht im Miniataurus. Und wer nach der Lektüre unbändigen Appetit auf Trüffeln hat, der kann eines der Gerichte im Anhang ganz einfach ausprobieren. Genuss für alle Sinne.

Hier gibt’s das Buch online zu bestellen: als klassisches Printprodukt oder als E-Book.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s