Fifty ways 2.0

Du bist deinem Göttergatten auf die Schliche gekommen und er hat ne Affäre? Sie ist klassischerweise zehn Jahre jünger als du, zehn Kilo dünner und hat täglich zehn Stunden mehr Zeit als du. Und die setzt sie für ihn ein, während du seine Kinder zur Schule fährst, deinen Job machst, auf dem Heimweg einkaufst, zu Hause was Gesundes kochst, mit deinen Kindern isst und dabei mit ihm telefonierst und erfährst, dass er leider heute wieder nicht vor Mitternacht nach Hause kommen wird, wegen eines erneuten aufwändigen Meetings mit Wem auch immer. Aber du hast jetzt einen Namen. Und einen Plan. Oder zwei. Oder drei.

Plan 1:
Er hat seit neuestem einen tiefen Schlaf. Kein Wunder, er ist ausgepowert. Du nicht, deshalb bleibst du wach und tippst eine SMS in sein Handy. Das hat er so typisch im Geheimfach seiner Aktentasche versteckt, dass du es gleich gefunden hast. Du kennst ihn eben. „Kann nicht schlafen, ohne dich. Muss dich sehen. GLEICH. In der Tiefgarage.“ Du nimmst sein Auto und seinen Hut, du fährst ihr entgegen und dann über den Haufen. Passiert schon mal, nachts. Zeugen gibt es keine. Aber er hat morgen Erklärungsnot. „Nein, mein Mann war gestern nacht leider nicht zu Hause.“

Plan 2:
Du wartest, denn das hast du gelernt. Endlich friert es. Zehn Grad unter null. Du nimmst wieder sein Handy – am gleichen Platz, und schreibst ihr, diesmal allerdings bestellst du sie zum Monopteros. Rendezvous bei Schnee und Mondschein! Du erwartest sie im Säulenschatten einen 10 Liter-Eimer-Wasser in der Hand. Als sie die steilen Treppen hochsteigt, kippst du das Wasser aus – bei der Rutschpartie auf diesem Blitzeis bricht sie sich ganz sicher Herz und Hals.

Plan 3:
Du folgst ihr zum Fitnessclub und wirst ihre beste Freundin. Du bist witzig, du bist ungefährlich. Du erzählst von deinem Mann. Die reinsten Horrorstories. Wie er sich vom Märchenprinz zum Faulen Sack verwandelt hat. Wie er die Frauen abserviert. Die Kinder quält. Frösche isst und Katzen tötet. Dass er dich schlägt und jetzt auch noch um deinen Lottogewinn bringen will. Eine Million. Sie ist gerührt. Hat Mitleid.  Will dir helfen. Ihr geht es doch so gut mit ihrem tollen Liebhaber. Sie tüftelt den perfekten Giftmord aus. Natürlich weiß sie immer noch nicht, wer das Opfer wirklich ist. Weil du zu schwach bist, stellt sie ihm den Arsenkaffee hin, klammheimlich. Als sie ihn erkennt, ist es schon viel zu spät. Zum Glück hast du sie auf frischer Tat ertappt und die Polizei geholt.

Jetzt musst du nur noch Lotto spielen, dann gewinnst du auf der ganzen Linie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s